Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schaschlik

Juni 2020

Bergfest für das Jahr 2020! Es wurde wieder einiges gegrillt, dass ich hier in Auszügen wieder zusammenfassen möchte. Unter anderem war ich in diesem Monat mit ein paar Freunden zum Angeln auf den Maasplassen in Roermond. Dabei hatte ich die Gelegenheit auf einem Campingaz ATTITUDE 2100 LX zu grillen. Den Tischgrill hatte einer der Jungs (fast) brandneu und er hat mir wirklich gut gefallen. Hatte ordentlich Leistung und die 300 Grad-Marke hat er auch schnell erreicht. Ich hoffe, die Bilder gefallen Euch wieder und wünsche viel Spaß bei der Bildershow: Werbehinweis Der Beitrag enthält Werbung, da verwendete Produkte in den Bildern zu erkennen sind. Darauf mache ich hiermit aufmerksam. Die Werbung ist unbezahlt und alle Produkte wurden selbst gekauft. Wer das nicht sehen will, macht beim Scrollen bitte die Augen zu!

Schaschlik

Denke ich an Pommesbude, dann habe ich auch automatisch den Duft von Schaschlik in der Nase. Im heutigen Artikel möchte ich mein Schaschlik präsentieren, wie ich es auf dem Grill zubereite. Vom Geschmack und auch vom Geruch steht es der Pommesbude um nichts nach und ich verwende außerdem keine Zutaten mit Geschmacksverstärkern. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich dieses Essen super gut vorbereiten lässt und so auch für Gartenpartys hervorragend geeignet ist. Zutaten für 5-6 Spieße 1 kg Schweinefleisch (Nacken oder Rücken) 20 g BBQ-Rub (z.B. „Alleskönner“ von Grevenwurz) 4 Paprikas 4 große Zwiebeln 600 ml Gemüsebrühe 30 g Honig 30 g Zuckerrübensirup 50 ml Weißweinessig 40 ml Worchestersauce 1 Tube Tomatenmark 3 TL Paprikapulver, edelsüß 1 TL Currypulver 1/2 TL Cayennepfeffer Olivenöl Zubereitung Zunächst das Fleisch parieren und dann in Würfel mit einer Kantenlänge von etwa 3 cm schneiden. Eine Sache noch zum Fleisch: Ich bevorzuge Schweinenacken, meine Frau mageren Schweinerücken. Ich glaube, viele Männer an den Grills da draußen kennen das Dilemma! Mein Vorschlag, um den familiären Frieden zu wahren: Verwendet beides je …