DutchOven, Gemüse & Beilagen, Meine Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Nudel&Tomaten-Auflauf

Mal wieder etwas aus dem Dutch Oven und aus dem Bereich Soulfood. So ein dampfender Topf mit käsigen Tortiglioni und fruchtigen Tomaten macht einfach glücklich. Entstanden ist dieser Nudel&Tomaten-Auflauf aus einer Resteverwertung. Aber inzwischen wurde das schon mehrmals in meiner Familie wiederholt. Manchmal sind spontane Ideen eben die Besten.

Zutaten für einen randvollen Feuertopf ft4,5:

  • 400g große Nudeln (z.B. Tortiglioni)
  • 50 g Butter
  • 2 EL Mehl
  • 5 Knoblauchzehen
  • 600 ml Milch
  • 4 Lorbeerblätter
  • Muskatnuß
  • Worchestershiresauce
  • 1 Paket Reibekäse
  • 5 Tomaten

BBQ Hardware

  • Ich habe es in einem Petromax ft4,5 gemacht. Ein ft6 wäre sicher einfacher umzurühren gewesen. Der DutchOven soll aber eh nur zur Orientierung dienen. Ein ft 4,5 hat ein Fassungsvolumen von 3,5l
  • 14 Briketts

Zubereitung

Die Nudeln koche ich ganz einfach nach Packungsanleitung. Das kann man selbstverständlich auch auf dem offenen Feuer machen, wenn man möchte. Ich habe es drinnen auf dem Herd gemacht.

Während die 14 Kohlen im Anzündkamin schon mal zünden schneide ich die Tomaten in grobe Würfel. Sie sollen im Auflauf später präsent sein. Deswegen nicht zu fein werden. Dann würze ich die Tomaten mit Salz und Pfeffer und stelle sie zur Seite.

Die Knoblauchzehen schneide ich hier in dünne Scheibchen. Sobald die Kohlen durchgeglüht sind kommen sie komplett unter den DutchOven und wenn der Topf heiß ist, lasse ich zunächst mal die Butter darin schmelzen. Unter die Butter gebe ich das Mehl, den Knoblauch und schluckweise die Milch. Dabei rühre ich laufend, damit keine Klümpchen entstehen.

Nun folgen die Gewürze nach Geschmack: Lorbeerblätter, Worchester-Sauce, Muskatnuss (am besten frisch gerieben), Salz und Pfeffer

Am Schluss noch den Käse unterrühren und schmelzen lassen. Aber bitte etwa eine Handvoll von dem Reibekäse zurückbehalten für das Überbacken.

Schon herrlich so eine Käsesauce

Nun dürfen die Nudeln und die Tomaten in die Käsesauce und werden gründlich untergehoben, so dass die Sauce auch alle Stellen erreicht. Den restlichen Käse oben drüber streuen.

Nun den Deckel auf den Topf setzen und dann die Kohlen umverteilen. Da alle Bestandteile fertig sind und auch die Nudeln nicht mehr weich werden müssen, brauchen wir (fast) nur noch Oberhitze. Deswegen nehme 9-10 Kohlen unter dem Topf weg und setze sie auf den Deckel.

Nach weiteren 15-20 Minuten schaue ich wieder unter den Deckel. Wenn der Käse schön verlaufen und leicht gebräunt ist, ist der Auflauf fertig.


Werbehinweis

Wie immer weise ich daraufhin, dass der Beitrag Werbung -wenn auch unbezahlt- enthält. Die verwendeten Produkte werden im Beitrag genannt oder können auf den Bildern erkannt werden. Selbstverständlich können sie ersetzt werden. Meine Sachen habe ich alle selbst erworben und verwende sie teilweise schon seit Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.