Monate: März 2020

Popcorn

Popcorn gehört einfach zu einem schönen Filmabend. Ob süß oder salzig…., da mögen sich die Geister scheiden. Aber Knabbern mögen wir alle gerne. Umso besser, wenn man das Popcorn selber macht und so jedem seine eigene Portion machen kann. Dann ist jeder zufrieden! Außerdem hat man die Möglichkeit zu experimentieren. Warum also nicht mal Popcorn vom Grill und dabei einen BBQ-Rub ausprobieren….

Meatball Subs

Ich liebe es ja, wenn Gerichte aus einfachen Zutaten eine wahre Geschmacksexplosion abliefern. So wie diese Meatball Subs, die ich hier unbedingt einmal vorstellen wollte. Und dabei ist es schon fast unerhört, wie gut diese schmecken. Wer noch nie davon gehört hat: Subs sind längliche U-Boot-förmige (daher der Name) Brötchen/Sandwiches, die auf unterschiedlichste Art und Weise belegt werden können. So wie in diesem Falle mit Fleischbällchen, Sauce, Käse und Salat. Zutaten für 4 Personen 1 kg gemischtes Hackfleisch 1 Kartoffel 2 rote Zwiebeln 1 EL Mehl 0,33l Bier 1 l Gemüsebrühe 1 TL Tomatenketchup 1 TL Senf 1 TL Worcestershiresauce 4 Sandwich-Baguettes/Subs Etwas geriebenen Käse (Gruyère, Cheddar o.ä.) Etwas Rucola Salz Pfeffer Zubereitung Es beginnt mit der Kartoffel, die mit Hilfe einer groben Reibe in das Hackfleisch gerieben wird. Dann das Hackfleisch mit der Kartoffel verkneten und mit einem Esslöffel etwa 16 gute Bällchen formen. Dabei ein bisschen an den Brötchen orientieren und die Größe so bemessen, dass die Meatballs später gut ins Sub passen. Ansonsten werden nur noch die beiden Zwiebeln in Würfel geschnitten …

Zucchini-Spaghetti

Zucchini-Spaghetti sind eine tolle und leckere Beilage zum Grillen, BBQ und auch sonst zu jedem Essen. Es ist überraschend und kommt auch bei Gästen immer gut an. Die Art der Zubereitung ist halt sehr innovativ. Natürlich ist dieses Gericht auch höchst gesund und für Diabetiker eine sehr gute Sättigungsbeilage. Zutaten für 4 Personen 2 Zucchini 2 Möhren 1 Rispe Cocktailtomaten 2 Knoblauchzehen Olivenöl Don Marco’s Toskana Spice Blend Zubereitung Alles beginnt natürlich damit, die Zucchini und die Möhren in Spaghetti-Form zu schneiden. Hierfür verwende ich einfach einen Spiralschneider von Lurch. Darin wird das Gemüse einfach eingespannt und dann durch die Spaghetti-Scheibe gedreht. Das geht sehr einfach und schnell – auch bei hartem Gemüse, wie den Möhren. Allerdings sollten die Möhren nicht zu dünn sein, weil sonst zu wenig von ihnen übrig bleibt. In diesem Fall würde ich die Möhren dann einfach von Hand in dünne Streifen schneiden. Wer die Schalen vom Gemüse nicht mitessen möchte, der schält es vor dem Schneiden mit einem Sparschäler. Im Anschluss das Gemüse in Spaghetti-Form in eine Schüssel gegeben und …

Knoblauch-Skyr

Skyr ist ein fettarmer Frischkäse und ein traditionelles isländisches Milcherzeugnis. Durch seinen hohen Proteingehalt hilft er dabei den Blutzucker zu regulieren. Und genau wegen dieser Eigenschaft bin auf den Skyr aufmerksam geworden. Als begeisterter Griller bin ich natürlich direkt auf die Idee gekommen zu testen, wie sich dieses Produkt beim BBQ verwenden lässt. Daraus ist dieser wirklich schnelle und einfache Knoblauch-Dip entstanden. Zutaten (ggfs. Menge anpassen) 150 g Skyr 2 EL Milch 1 EL Don Marco’s Amazing Dips „Wild Garlic“ optional noch etwas Petersilie Die Dips von Don Marco’s finde ich wirklich klasse. Die Mischungen können einfach in Joghurt, Frischkäse oder Butter eingerührt werden. Zubereitung Bei der Zubereitung gibt es daher auch nicht viel zu beachten. Alle Zutaten einfach zusammen in eine Schüssel geben und verrühren. Die Milch habe ich hinzugefügt, da der Skyr doch eine relativ feste Konsistenz hat. Durch die kleine Menge Milch wird das Sößchen cremiger und geschmeidiger. Trotzdem bleiben die guten Eigenschaften des Skyr erhalten. Der Aufwand geht quasi gegen Null. Trotzdem bekommt man einen leckeren Knoblauch-Dip, der sich vielfältig verwenden …

Pfannengyros

Ein Gyros vom Drehspieß, wie ich es auch gerne mache, ist schon eine sehr leckere Sache, die auch mit Gästen wunderbar gemacht werden kann. Trotzdem hat das einfachere Pfannengyros seine Daseinsberechtigung, denn es bedeutet weit weniger Aufwand, ist somit alltagstauglicher und bietet nichtsdestotrotz einen hervorragenden Geschmack. Zutaten für 4 Personen 1 kg Schnitzel (wahlweise Schwein, Pute o.ä.) 6 Zwiebeln 2 Knoblauchzehen 3 EL Smoking Zeus von Ankerkraut (oder vergleichbares) 5 EL Olivenöl 1 Bund Frühlingszwiebeln Vorbereitung (am Vortag) Das Schnitzelfleisch und 5 der Zwiebeln in dünne Streifen schneiden und in einen Gefrierbeutel geben. Die Knoblauchzehen durch eine Presse jagen und zusammen mit dem Öl sowie der Gewürzmischung zum Fleisch geben. Den Beutel dann gut verschließen und die Zutaten im Beutel ausgiebig miteinander vermischen. Über Nacht können die Zwiebeln, der Knoblauch und die Gewürze nun ihre Arbeit machen und das Gyros gut durchziehen. Zubereitung Eine Gusspfanne, wie zum Beispiel die Petromax fp30, auf dem Grill vorheizen. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln und die übrige Zwiebel in Ringen herunterschneiden. Das Fleisch dann mit den Frühlingszwiebeln in die …